Dr. med. Sigrid Hülsbergen-Krüger

Fachärztin für Plastische Chirurgie und Chirurgie/Handchirurgie

PRAXISKLINIK FÜR ÄSTHETISCH-PLASTISCHE UND HANDCHIRURGIE IN HAMBURG
Ästhetische Chirurgie: Schwerpunkt Faltenbehandlung

Faltenbildung

Wir werden älter

Mit den Jahren verliert die Haut ihre Elastizität. Die Zahl der elastischen Fasern in der Haut nimmt ab, ebenso wie der Gehalt an Hyaluron und Kollagen. Hyaluron ist ein Zuckerstoff, der Wasser in der Haut bindet. Durch Abnahme des Hyalurons wird die Haut trockener, sie verliert ihr pralles, frisches Aussehen. Sie knittert und bildet , abhängig von Ausprägung und Art der Mimik, Furchen zwischen den Muskeln (Krähenfüsse, Denker- und Zornesfalten). Kollagen besteht aus bindegewebigen Fasern, die die Festigkeit der Haut bestimmen. Mit zunehmendem Alter schwindet die Zahl der Kollagenfasern. Die Haut wird dünner und schlaffer. Sonnenbestrahlung verändert mit der Zeit die Oberflächenbeschaffenheit der Haut. Sie wird trocken, der Teint wird unregelmässig und stumpf. Zudem bilden sich Flecken und kleine Erhebungen.Auch hormonelle Faktoren, wie der schwindende Östrogengehalt verschlechtern die Hautqualität . Ausserdem schwindet das Unterhautfettgewebe im Gesicht, besonders stark im Rahmen von Diäten und die Gesichtsmuskeln erschlaffen. Der Schwerkraft folgend fangen die Augen an müde auszusehen, die Falten zwischen Nase und Mundwinkel vertiefen sich und die Mundwinkel hängen herab. Das erschlaffte Gewebe bewegt sich nach unten, so daß seitlich des Kinns Hängebäckchen entstehen und der Hals, insbesondere unter dem Kinn ,schlaff herabhängt.

Was kann man tun?

Kosmetik Sonne Medikamente und Gifte Schwerkraft
Google+
Top