Dr. med. Sigrid Hülsbergen-Krüger

Fachärztin für Plastische Chirurgie und Chirurgie/Handchirurgie

PRAXISKLINIK FÜR ÄSTHETISCH-PLASTISCHE UND HANDCHIRURGIE IN HAMBURG
Ästhetische Chirurgie: Schwerpunkt Faltenbehandlung

Peeling

Oberflächliche Peelings werden unter dem Begriff Schälkur schon seit Hunderten von Jahren mit den verschiedensten Substanzen durchgeführt und sind überwiegend die Domäne der Kosmetikerinnen.

Es gibt jedoch auch zahlreiche tiefere Peelings, bei denen sehr wirksame, chemische Substanzen auf die Haut aufgetragen werden. Nach einer festgelegten Einwirkzeit, die die Wirkungstiefe und -Intensität bestimmt, werden die aufgetragenen Substanzen, wie zum Beispiel Trichloressigsäure oder Phenol, mit einem weiteren Mittel abgelöscht oder einfach mit Kochsalzlösung oder Wasser entfernt. Durch diese Peelings werden obere Hautschichten entfernt und die Kollagenneubildung der Haut wird angeregt.

Da bei tieferen Peelings auch die Pigmentführende Schicht der Haut teilweise mitentfernt wird, wird die Haut nicht nur fester und glatter, sondern auch heller. Bei hellhäutigen Nordeuropäern ist dies kein besonderes Problem. Bei Menschen mit dunklerer oder olivfarbener Hautfarbe kann es aber sehr auffällig sein.

Eine zu lange Einwirkzeit oder Überempfindlichkeit auf die eingesetzten Substanzen kann schwerwiegende Folgen haben und zu bleibenden Narben führen. Daher sollten diese Peelings nur von erfahrenen Ärzten durchgeführt werden.

Google+
Top